Ich mag es, wenn es keine Reste und Abfälle gibt, deswegen verwende ich gerne alles, auch die Schalen von Gemüse z.B., daraus wird ein Fond. Wenn ich in der Saison Spargel kaufe, lasse ich ihn mir nicht beim Bauern schälen, sondern nehme  diesen immer ungeschält mit. Die Schalen werden von mir ausgekocht, dann ergeben sie einen leckeren Sud, den ich für diverse Rezepte brauche, wie z. B. für die leichte helle Soße oder meine leckere Spargelcreme Suppe.

Für den Sud koche ich als Erstes die Schale des Spargels, indem ich die Schale in einen Topf gebe und mit Wasser auffülle, einmal aufkochen lasse und dann für ca. 20 Minuten köcheln lasse. Schon ist der vielseitig einsetzbare Sud fertig. Du kannst ihn auch in Flaschen abfüllen und in den Kühlschrank stellen. So hält er sich ca. 1 Woche. Nimm nun für die nächsten sieben Tage jeden Morgen ein Glas auf nüchternen Magen. Mit dieser Kur entschlackst und entwässerst du deinen Körper zu Frühjahr.

Nun zeige ich dir, wie ich die Spargelsuppe mache.

Zutaten für 4 Personen

  • 50 g Butter
  • 4 EL Mehl
  • 100 ml Milch
  • 800 ml Spargelsud
  • Zitrone
  • Salz, Zucker
  • Schnittlauch

Zubereitung

  • Die Butter in einem Topf schmelzen, das Mehl dazugeben und verrühren.
  • Die Milch dazugeben und mit einem Schneebesen verrühren.
  • Dann mit dem Spargelsud auffüllen und unter Rühren aufkochen lassen. Ca. 10 Minuten unter Rühren leicht köcheln lassen.
  • Nun mit Zitronensaft, Salz und Zucker abschmecken.

So schnell ist eine leckere Spargelcreme Suppe fertig. In der Spargelsaison gibt es diese bei uns fast täglich vor dem Mittagessen oder als schnelles Abendessen. Ich koche immer eine größere Menge vor und stelle sie in den Kühlschrank. Dort hält sie ca. 3 bis 5 Tage.

Wenn Gäste kommen, ist die Spargelcreme Suppe ein leckeres Amuse-Gueule. Dafür gebe ich ein bißchen Schnittlauch auf die Suppe, fülle diese in kleine Mokkatassen und serviere dazu kleine Brotchips.

Viel Spaß beim Nachkochen.

 

Tags: , , , , , , , , ,